Kieferfehlstellungen

Vor allem bei Kindern im Alter zwischen 4 und 8 Jahren empfiehlt sich im Vorfeld einer kieferorthopädischen Therapie eine osteopathische Behandlung, da in diesem Zeitraum ein Wachstumsschub des Gesichtsschädels stattfindet. Die osteopathische Behandlung kann zu einer schnelleren und erfolgversprechenderen kieferorthopädischen Behandlung führen.

Später macht eine osteopathische Behandlung als Begleitung zur Kieferorthopädie Sinn und kann Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen und Verspannungen positiv beeinflussen.

Zurück zur Übersicht

Kieferfehlstellungen

Vor allem bei Kindern im Alter zwischen 4 und 8 Jahren empfiehlt sich im Vorfeld einer kieferorthopädischen Therapie eine osteopathische Behandlung, da in diesem Zeitraum ein Wachstumsschub des Gesichtsschädels stattfindet. Die osteopathische Behandlung kann zu einer schnelleren und erfolgversprechenderen kieferorthopädischen Behandlung führen.

Später macht eine osteopathische Behandlung als Begleitung zur Kieferorthopädie Sinn und kann Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen und Verspannungen positiv beeinflussen.

Zurück zur Übersicht

Weitere Therapieangebote