CMD/Gesichtsschmerzen/Kiefergelenksschmerzen

Gesichtsschmerzen, Kiefergelenksschmerzen, Knacken des Kiefergelenks, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, ständige Nackenverspannungen, Schwindel, Tinnitus und Schlafstörungen – all das könnte auf Probleme des Kiefergelenks hindeuten.

Die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) erhält in unserer heutigen Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert. Stress, muskuläre Dysbalancen, Knirschen und/oder Pressen der Zähne führen häufig zu einer völligen Entgleisung. Der Körper wird aus seinem Gleichgewicht gebracht und reagiert mit heftigen Symptomen. In der osteopathischen Behandlung wird versucht, den Ursachen auf den Grund zu gehen, die dieses komplexe System irritieren.

Im Anschluss findet eine gezielte osteopathische Behandlung statt. Dabei erachte ich es als besonders wichtig, eine gute Zusammenarbeit mit den verordnenden Ärzten zu pflegen und die Therapie nach den Gesichtspunkten der relevanten Fachrichtungen (z.B. Zahnmedizin, Kieferorthopädie oder Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde) zu optimieren, um dabei ein möglichst effizientes Ergebnis zu erzielen.

Zurück zur Übersicht

CMD/Gesichtsschmerzen/Kiefergelenksschmerzen

Gesichtsschmerzen, Kiefergelenksschmerzen, Knacken des Kiefergelenks, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, ständige Nackenverspannungen, Schwindel, Tinnitus und Schlafstörungen – all das könnte auf Probleme des Kiefergelenks hindeuten.

Die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) erhält in unserer heutigen Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert. Stress, muskuläre Dysbalancen, Knirschen und/oder Pressen der Zähne führen häufig zu einer völligen Entgleisung. Der Körper wird aus seinem Gleichgewicht gebracht und reagiert mit heftigen Symptomen. In der osteopathischen Behandlung wird versucht, den Ursachen auf den Grund zu gehen, die dieses komplexe System irritieren.

Im Anschluss findet eine gezielte osteopathische Behandlung statt. Dabei erachte ich es als besonders wichtig, eine gute Zusammenarbeit mit den verordnenden Ärzten zu pflegen und die Therapie nach den Gesichtspunkten der relevanten Fachrichtungen (z.B. Zahnmedizin, Kieferorthopädie oder Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde) zu optimieren, um dabei ein möglichst effizientes Ergebnis zu erzielen.

Zurück zur Übersicht

Weitere Therapieangebote